17/49      ×

Wettbewerb Haus der Gegenwart, Lenzburg

 17/49      ×

Das Haus der Gegenwart wird als Ort der Recherche, der Produktion, der Diskussion und der Dokumentation verstanden. Die langfristigen Ausstellungen werden jeweils von Grund auf neu recherchiert, konzipiert und erarbeitet. Dies bedarf einer grosszügigen und flexiblen Struktur welche möglichst ohne grosse räumliche Einschränkungen unterschiedlichste Ausstellungsszenografien ermöglicht.

Dieser Gedanke bestimmt die Grunddisposition und Erscheinung des Gebäudes. Die weitgehend stützenfreien Räume werden zwischen zwei Betonwänden aufgespannt. Durch die seitlich angelagerten Treppenhäuser entsteht eine grösstmögliche Flexibilität zur Bespielung der Räume.

Projektnummer
Projektart
Bearbeitung
Bauherrschaft
Projekt
Baumanagement
Umgebung
Bauingenieur
Haustechnik

216
selektiver Projektwettbewerb
2014
Stiftung Stapferhaus Lenzburg
sabarchitekten
Baumann Projektmanagement, Basel
Berchtold Lenzin, Zürich
Thomas Boyle, Zürich
Stokar + Partner, Basel

Das Haus der Gegenwart wird als Ort der Recherche, der Produktion, der Diskussion und der Dokumentation verstanden. Die langfristigen Ausstellungen werden jeweils von Grund auf neu recherchiert, konzipiert und erarbeitet. Dies bedarf einer grosszügigen und flexiblen Struktur welche möglichst ohne grosse räumliche Einschränkungen unterschiedlichste Ausstellungsszenografien ermöglicht. Dieser Gedanke bestimmt die Grunddisposition und Erscheinung des Gebäudes. Die weitgehend stützenfreien Räume werden zwischen zwei Betonwänden aufgespannt. Durch die seitlich angelagerten Treppenhäuser entsteht eine grösstmögliche Flexibilität zur Bespielung der Räume.

Projektnummer
216

Projektart
selektiver Projektwettbewerb

Fertigstellung
2014

Bauherrschaft
Stiftung Stapferhaus Lenzburg

Projekt
sabarchitekten

Baumanagement
Baumann Projektmanagement, Basel

Umgebung
Berchtold Lenzin, Zürich

Bauingenieur
Thomas Boyle, Zürich

Haustechnik
Stokar + Partner, Basel