13/49      ×

Wettbewerb Generationenhaus Neubad, Basel

 13/49      ×

Das Konzept für die beiden Bausteine der Stiftung Abendrot in der Wohnüberbauung auf der Erlenmatt besteht darin zwei ähnliche Häuser zu entwickeln, in welchen Austausch und Begegnungen, wie auch Privatheit und persönlicher Freiraum gleichsam und auf eine selbstverständliche Art und Weise gefördert werden. Die einfache Grundrisstypologie ist Abbild dieser Absichten.

Mehrere Schichten staffeln den Grundriss in der Tiefe und erzeugen unterschiedliche Raumzonen, welche eine hohe Flexibilität und Variabilität aufweisen. Damit wird den programmatischen Vorgaben an sparsame Grundrissflächen, energetische Anforderungen, sowie ökologischen Konstruktionsweisen ein charaktervoller, architektonischer Ausdruck verliehen.

Projektnummer
Projektart
Bearbeitung
Bauherrschaft
Projekt
Umgebung
Bauingenieur

221
eingeladener Projektwettbewerb
2015
Oekumenischer Verein Generationenhaus Neubad
sabarchitekten
ASP Landschaftsarchitekten, Zürich
Jauslin Stebler Ingenieure, Basel

Das Konzept für die beiden Bausteine der Stiftung Abendrot in der Wohnüberbauung auf der Erlenmatt besteht darin zwei ähnliche Häuser zu entwickeln, in welchen Austausch und Begegnungen, wie auch Privatheit und persönlicher Freiraum gleichsam und auf eine selbstverständliche Art und Weise gefördert werden. Die einfache Grundrisstypologie ist Abbild dieser Absichten. Mehrere Schichten staffeln den Grundriss in der Tiefe und erzeugen unterschiedliche Raumzonen, welche eine hohe Flexibilität und Variabilität aufweisen. Damit wird den programmatischen Vorgaben an sparsame Grundrissflächen, energetische Anforderungen, sowie ökologischen Konstruktionsweisen ein charaktervoller, architektonischer Ausdruck verliehen.

Projektnummer
221

Projektart
eingeladener Projektwettbewerb

Bearbeitung
2015

Bauherrschaft
Oekumenischer Verein Generationenhaus Neubad

Projekt
sabarchitekten

Umgebung
ASP Landschaftsarchitekten, Zürich

Bauingenieur
Jauslin Stebler Ingenieure, Basel